RaspBerry Pi im praktischen Einsatz

von Tam Hanna (CEO, Tamoggemon holding k.s.)

Die Verfgbarkeit eines preiswerten und unter Linux lauffhigen Einplatinencomputer erffnet auch im Bereich der Entwicklung von redundanten Rechnersystemen neue Mglichkeiten. Die Tamoggemon Holding k.s. nutzt ein Netzwerk von geographisch verteilten RPis zum Anbieten eines wissenschaftlichen Taschenrechners fr diverse Betriebssysteme.
Beim Verwenden des RaspBerry Pi mssen Entwickler mit einigen Besonderheiten eingehen. Dieser Vortrag beschftigt sich - unter Anderem - mit den folgenden Fragen;
x) Wieso RaspBerry Pi
x) Wie verteilt man die Last am effizientesten
x) Was ist beim Betrieb der RPis als Server zu beachten
Die hier besprochenen Konzepte sind auch fr jene interessant, die den RPi als Simulationselement fr echte Cluster verwenden mchten.

Über den Autor Tam Hanna:

Der in der Slowakei lebende Tam Hanna leitet die ebenda ansssige Tamoggemon Holding k.s. Dieses Unternehmen beschftigt sich mit Consulting, Anwendungsentwicklung und dem Verfassen von Fachtexten fr die IT-Industrie. Seit 2004 liegt der Schwerpunkt von Tams Ttigkeit im Bereich der Mobilcomputer. Er verfolgt die Industrie seit dem Palm IIIc, ist als Blogger bei Heise ttig und in diversen Magazinen und auf einigen Kongressen zu sehen.